Samstag, 18. Juli 2015

Sommerwichteln bei Frau Nahtaktiv

Wir waren im Urlaub, woohoo! Das letzte Mal ist drei Jahre her und da durfte ich meine letzten Hausarbeiten schreiben während Vater und Sohn die dänische Küste unsicher machten *grummel*.
Aber diesmal, hehe...
Auf unserem Weg einmal quer durch die Republik haben wir bei vielen Leuten vorbei geschaut, wofür im Vorfeld noch das ein oder andere fertig gestellt werden musste. Auch die Sidebar verrät schon lange, womit ich mich die letzten Wochen beschäftigt habe. Aber die Ruhe hat jetzt ein Ende (vielleicht, denn ich hab noch einen riiiiiiiiiesen Berg zu erledigen bis Ende Juli) und so nutze ich das große Auspackfinale beim Sommerwichteln mal, um mit der Ruhe hier zu brechen. Leider ist mein Paket unterwegs hängen geblieben und gerade wieder auf dem Rückweg zum Versender (behaupten die doch tatsächlich, ich würde hier nicht wohnen *grummel*). Daher zeige ich euch zunächst einmal, was ich verschickt habe. Als erstes bekommt ihr also eine Arbeit aus Pappe, Papier und Kleber zu sehen.



So sah es bei mir noch kurz vor Schluss aus: totales Chaos!
Graupappe von Hand schneiden ist halt echt nicht ohne, zumal die Platten mit 70 auf 100 ja auch nicht gerade klein sind... Es hat jedenfalls alles seeeeehr viel länger gedauert als angedacht. Fürs nächste Mal suche ich mir wohl einen Pappschneider.
Aaaaaaber, die viele Zeit hat sich gelohnt, bis auf ein paar winzig kleine Unfeinheiten bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis:



Es ist ein kleines Nähkästchen enstanden, mein Wichtelkind (Mareike von rundherumblog.de) stickt nämlich offenbar viel auf dem Sofa oder dem Balkon. Da ich das ständige Umziehen nur zu gut kenne, dachte ich, wäre so ein Kästchen doch genau das Richtige. Zum Glück hatte sie offenbar noch keines.
Bei den Papieren habe ich ja seeeeehr lange gegrübelt. Wie sich inzwischen jedoch herausgestellt hat, habe ich mit den Libellen wohl eine Punktlandung getroffen - juhu! Das freut mich doch sehr.



Dazu gab es eine neue Stickschere (ich fand die Form so witzig), ein Handmaß und ein paar Knöpfe. Auch bei denen war ich unsicher, aber scheinbar gefallen auch die - nochmal juhu!



Das ganze noch schön einsortiert (Schoki natürlich nicht vergessen!) - Deckel drauf - und ab die Post!
Und nun, übe ich mich in Geduld. Bzw. muss ich das gar nicht. Hier läuft nämlich gerade ein Mammutprojekt. Bis nächste Woche müssen noch drei komplette Outfits geschneidert werden. Aber dazu wird jetzt noch nicht mehr verraten (*hüstel* Instagram *räusper*).

Die Linksammlung der Wichtelaktion findet ihr im übrigen bei Frau Nahtaktiv (muss gestehen, dass ich mich selbst noch nicht besonders viel umgesehen habe).  Und sobald ich wieder Land sehe - und irgendwie auch mein Paket erhalten habe - berichte ich euch dann von meinem Inhalt.

Bis dahin,
Land unter!

Johanne

Kommentare:

  1. Ich finde das Nähkästchen total klasse! Und wie viel Arbeit du dort hinein gesteckt hast - irre!
    Kein Wunder, dass sich Mareike sehr über ihr Geschenk gefreut hat.
    LG, Melli

    AntwortenLöschen